App-Prototyping als Abschluss von Digital Innovators @ School in der Sekundarstufe 2

26. Apr 2021

Wir berichteten bereits vom erfolgreichen Start des Pilotprojekts Digital Innovators @ School (kurz: DI@S). Nach den Osterfeiertagen fanden nun die zweite und dritte Einheit des Workshops zum Thema App-Prototyping statt, in denen die Schülerinnen und Schüler der HLTW13 Bergheidengasse, ausgehend von der Basis des Service Design Thinkings der ersten Einheit, ihre App-Ideen vertieften, weiterentwickelten und bereits die ersten funktionalen Prototypen programmierten.

“Sehr gut erklärt – hat viel Spaß gemacht”

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler waren auch in der zweiten und dritten Einheit des Workshops überwiegend positiv. Die Arbeitsschritte und Aufgaben wurden von den Trainerinnen und Trainern “gut erklärt” und das Programmieren hat “Spaß gemacht”, wurde als Feedback gegeben.

„Dieser 3 teiliger Workshop hat perfekt in den 2. Jahrgang gepasst, wo wir heuer mit einigen Gruppen am Next Generation Business Plan Wettbewerb teilnehmen. Die Schüler haben an er eigenen Geschäftsidee ausprobieren können, wie man diese durch eine APP unterstützen kann. Sie haben intuitiv gelernt, was Prototyping und Feedback ausmacht. Ein toller Workshop, danke!“

Mag. Werner Holzheu MBA MSc, Lehrer und Projektleiter

Vom Mockup in MIRO zum App-Prototyping in Thunkable

Im Gegensatz zur ersten Einheit mit Discord wurde die Kommunikation diesmal über Microsoft Teams abgehalten. Der Umstieg war zunächst ein bisschen ungewohnt, doch fanden sich die Schülerinnen und Schüler schnell zurecht dank der Wegweiser am MIRO-Board. Dort wurden weitere Notizen, ausgehend von der ersten Einheit, gemacht und im Anschluss auch die Wireframe-Mockups für das App-Prototyping erstellt. Darüber hinaus erhielten die Schülerinnen und Schüler in der zweiten Einheit eine Einführung in das web-basierte Programm Thunkable, mit dem sie in der dritten Einheit ihre Prototypen programmierten.

Schwierigkeitsstufen von App-Prototyping in MIRO dargestellt

Trainer-Hilfe über Ampelsystem

Die TrainerInnen Aischa, Philip, Cat, Lena und Sarah vom Verein MadeByKids unterstützten auch diesmal wieder die Schülerinnen und Schüler, indem sie nacheinander in die einzelnen Microsoft Teams -Besprechungen wechselten. Die meiste Zeit arbeiteten die Teams der Schülerinnen und Schüler selbstständig an ihren Projekten des App-Prototypings in den einzelnen Besprechungen und gaben über ein Ampelsystem am MIRO-Board Bescheid, wenn sie Hilfe benötigten. Durch das Wechseln der Farbe ihrer dezidierten Ampel, signalisierten ob sie eine Frage hatten oder nicht weiter kommen konnten, woraufhin einer der Trainer dann zu ihnen kam und half das Problem zu lösen.

Trainerin Cat betreut den Workshop über Microsoft Teams und MIRO.

Von Apps zur PC-Vermietung bis zu beheizbaren Jacken

Die Ideen für das App-Prototyping der Schülerinnen und Schüler der Bergheidengasse kennen keine Grenzen. Hier wollen wir ein paar der Projektideen im Detail nennen:

  • Das Team von Daniel erarbeitete die App “RPCpro”, mit der man die Vermietung von PC-Geräten für Office oder Gaming ermöglicht. Mit der App kannst du selbst Geräte anbieten und Profile dafür erstellen, oder Computer von anderen für deine Zwecke mieten.
  • Carla und Esme hatten die Idee einer Trinkflasche, die verschiedene austauschbare Geschmack-Pulver im Deckel enthält. Dafür haben sie eine Shop-App entwickelt, in der man Geschmäcker, Accessoires und anderes erwerben kann, sowie Informationen über den ökologischen Vorteil des Produkts abrufen kann.
  • Das Team Extinguisher entwickelte die Idee einer beheizbaren Jacke, die du über die dazugehörige App steuern kannst. In der App siehst du die aktuelle Temperatur, du kannst wählen, ob du eine Fixtemperatur möchtest oder sie wärmer oder kälter werden lassen willst.

„Das ist so cool, ich hätte gern noch viel mehr Zeit und würde vor allem an unserer Geschäftsidee und der APP weiterentwickeln…“

Schülerin Stella vom Team Partyzwetschke
Wireframes für den Prototyp von der App von Daniels Team “RPCpro”

Einreichung zum Youth Hackathon

Die fertigen Projekte dieses Workshops werden am Ende zum Youth Hackathon eingereicht. Der Youth Hackathon ist ein österreichweiter Wettbewerb für Kinder und Jugendliche zur Förderung der Digitalen Grundbildung. Die besten Projekte werden nominiert, und bei der Award Gala im November, veranstaltet in Zusammenarbeit mit fit4internet, werden die Gewinner ausgezeichnet.

Weitere News